Geheimsache Urlaub: Die Akte Lugstein

Wie die Staatssicherheit ins Osterzgebirge kam
Geheimsache Urlaub: Die Akte Lugstein
14,90 €

inkl. MwSt., Versandkostenfreie Lieferung innerh. Dtl.

Check Icon Lieferzeit 3-5 Arbeitstage

In der Leseprobe stöbern
  • FT20000
Beschreibung

Der Lugstein. Stasiheim. Aus dem Gebirgswald gewachsen, als gäbe es keinen Mangel, mit goldenen Wasserhähnen und gefliesten Garagen. Darin eine geschlossene Gesellschaft, unantastbar, die Büfetts überladen mit Lachsschinken und Ananaskompott, die Zapfhähne durchflutet vom Radeberger Bier. Und tief im Keller lauscht Tag und Nacht die Abhörzentrale, um auch im Urlaub Schild und Schwert der Partei sein zu können …

Drei Jahrzehnte ist es nun her, da sich das Hotel Lugsteinhof in Zinnwald-Georgenfeld von seinem unheiligen Erbauer, dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR, lossagte. Doch die elf Jahre der Geheimdienstherrschaft verleiten viele bis heute zu verwegenen Fantasien über das verborgene Leben im Lugstein.

Wie verlief der Bau dieses Hauses wirklich? Und wie sahen die Ferien für die Mitarbeiter des gefürchteten Überwachungsapparates aus? Die Sächsische Zeitung hat Akteneinsicht beantragt und herausgefunden: Macht und Banalität der Staatssicherheit lagen auch in ihrem Ferienheim "Am Lugstein" nahe beisammen. Goldene Wasserhähne gab es dort nicht. Und auch keine Exportbierströme.

Seien Sie trotzdem gespannt auf eine Reise in die Frühzeit dieses landschaftsprägenden Baus, mit Aktenauszügen, Fotografien, und mit den Erinnerungen derer, die dabei waren. Seien Sie gespannt auf meine "Akte Lugstein".

Verarbeitung Broschur
Anzahl Seiten 48 Seiten
Über den Autor: Jörg S. Stock

Jörg Stephan Stock wurde 1976 in Dresden geboren und wuchs in Oelsa bei Rabenau auf. Nach Abitur und Militärdienst studierte er Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaft und Geschichte an der Technischen Universität Dresden und an der Dublin City University in Dublin, Republik Irland. 2003 wurde er Lokalredakteur bei der Sächsischen Zeitung in Freital. Seit 2011 arbeitet Jörg Stock als Regionalreporter der SZ für den Bereich Sächsische Schweiz und Osterzgebirge. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Pirna.